Print | Sitemap | Impressum | Datenschutz | Anfahrt | Intern |
Produktsuche
Volltextsuche



MSDS Finder



Downloads
Zertifikate
Links
Flavex Naturextrakte GmbH
Nordstraße 7
D-66780 Rehlingen
Tel.: +49 (0) 68 35 / 91 95 - 0
Fax: +49 (0) 68 35 / 91 95 - 95
E-Mail: info@flavex.com


Ingwer Scharfstoff CO2-to Extrakt
Produkt-Nr.: 014.008
 
Rohstoff:

Zingiber officinale Roscoe - Wurzelstock (Rhizom), getrocknet


Herstellung:

Hergestellt durch Hochdruckextraktion mit natürlicher Quellkohlensäure, daher keine Lösungsmittelrückstände und keine Rückstände von anorganischen Salzen und Schwermetallen, keine vermehrungsfähigen Keime [1]. Anreicherung der Scharfstoffe durch mehrstufige Abscheidung.


Inhaltsstoffe:

Der Extrakt enthält 42 - 50 % Scharfstoffe, die sich vorwiegend aus Gingerolen, Shogaolen (< 6,0 %) und Zingeron (< 1,0 %) zusammensetzen. Der Gehalt an Ätherischem Öl liegt bei < 5 %.


Verwendung:

Traditionelle Anwendung:

Ingwer wird traditionell zur Behandlung von Magen-Darm-Problemen wie Übelkeit, Koliken, Magenverstimmungen, Blähungen, Völlegefühl, Durchfall, Appetitlosigkeit und Dyspepsie eingesetzt. In der indischen Ayurveda-Medizin wird Ingwer zur Förderung der Verdauung empfohlen.

Für Kosmetik:

Die topische Anwendung von Ingwer-Extrakten mit 6-Gingerol als bioaktiver Komponente verhindert die durch UVB-induzierte Bildung von reaktiven Sauerstoffspezies (ROS) und die COX-2-Expression in vivo [2].

Hinweis: Die Anwendung des Extraktes in Kosmetikprodukten ist durch ein Patent/eine Patentanmeldung eingeschränkt.

Für Nahrungsergänzungsmittel:

Eine signifikante Anzahl von in vitro, in vivo und epidemiologischen Studien liefert gute Belege dafür, dass Ingwer und seine Wirkstoffe gegen eine Vielzahl von menschlichen Krankheiten wirksam sind.

Streng kontrollierte wissenschaftliche Reviews, die auf qualitativ hochwertigen, doppelt blinden, placebo-kontrollierten klinischen Studien beruhen, belegen die Wirksamkeit bei folgenden Indikationen: Übelkeit und Erbrechen [3] z.B. schwangerschaftsbedingte Übelkeit und Erbrechen [4].

Zwei oder mehr randomisierte, kontrollierte klinische Studien haben gezeigt, dass das Produkt wirksam ist bei der Behandlung von Übelkeit: durch Bewegung und Reisekrankheit [5], bei Chemotherapie [6] und bei Operationen [7].

Eine oder mehrere klinische Studien belegen die Wirksamkeit bei: chronischen Schmerzen [8] rheumatoider Arthritis [9], Osteoarthritis [10] und Gelenk- und Muskelschmerzen [11].

Der Nachweis der Wirksamkeit bei folgenden Indikationen ist noch unzureichend: Plötzlich eintretendes Lungenversagen (akutem Lungenversagen), alkoholbedingtem Kater, Magenverstimmung (Dyspepsie), hohem Cholesterinspiegel, Migränekopfschmerzen, sportbedingten Muskelschmerzen, postoperativer Genesung, Schluckbeschwerden, Appetitlosigkeit, Erkältung, Grippe.

Für Lebensmittel:

Der Ingwer-Extrakt verleiht Speisen und Getränken einen interessanten, frischen, würzigen und scharfen Geschmack und eine parfümartige Duftnote, so daß der Extrakt gerne in Süßigkeiten, Süßwaren, alkoholischen Getränken und auch in Reis-, Fleisch- und anderen schmackhaften Gerichten eingesetzt wird. Ingwerprodukte sind in der asiatischen und auch europäischen Küche beliebt.

Für Arzneimittel:

Als Magenmittel, Stimulans, Antiemeticum.
(Die Aussagen basieren auf Literaturangaben und haben informellen Charakter. Sie sind möglicherweise aus Invitro- oder Tierversuchen abgeleitet und daher nicht am Menschen belegt. Die Aussagen wurden nicht von den zuständigen Behörden bewertet und sie beziehen sich nicht auf Fertigprodukte. Der Vermarkter eines Fertigproduktes, das einen FLAVEX Extrakt als Bestandteil enthält, ist verantwortlich dafür, dass die Produktaussagen rechtmäßig sind und die geltenden Gesetze und Vorschriften des Landes erfüllen, in dem das Produkt verkauft wird.)


Literatur:
[1] P. Manninen, E. Häivälä, S. Sarimo, H. Kallio : Distribution of microbes in supercritical CO2 extraction of sea buchthorn (Hippophae rhamnoides) oils : Zeitschrift für Lebensmitteluntersuchung und -Forschung / Springerverlag (1997) 204: 202-205
[2] Kim JK1, Kim Y, Na KM, Surh YJ, Kim TY : [6]-Gingerol prevents UVB-induced ROS production and COX-2 expression in vitro and in vivo. : Free Radical Research. ;41(5):603-614, 2007
[3] Marx W, Kiss N, Isenring L. : Is ginger beneficial for nausea and vomiting? An update of the literature. : Curr Opin Support Palliat Care. 9(2):189-95, 2015
[4] Viljoen E, Visser J, Koen N, Musekiwa A : A systematic review and meta-analysis of the effect and safety of ginger in the treatment of pregnancy-associated nausea and vomiting. : Nutr J. 13:20, 2014
[5] Sutton M, Mounsey AL, Russell RG : Treatment of Motion Sickness. : Am Fam Physician. 86(2):192-195, 2012.
[6] Ryan JL1, Heckler CE, Roscoe JA, Dakhil SR, Kirshner J, Flynn PJ, Hickok JT, Morrow GR : Ginger (Zingiber officinale) reduces acute chemotherapy-induced nausea: a URCC CCOP study of 576 patients : Support Care Cancer. 20(7):1479-89, 2012
[7] Chaiyakunapruk N, Kitikannakorn N, Nathisuwan S, Leeprakobboon K, Leelasettagool C : The efficacy of ginger for the prevention of postoperative nausea and vomiting: a meta-analysis. : Am J Obstet Gynecol. 194(1):95-9, 2006
[8] Lakhan SE, Ford CT, Tepper D : Zingiberaceae extracts for pain: a systematic review and meta-analysis. : Nutrition Journal 14:50, 2015
[9] Al-Nahain A, Jahan R, Rahmatullah M: Zingiber officinale : A Potential Plant against Rheumatoid Arthritis. : published online 2014 May 27
[10] Akhtar N, Haqqi TM : Current nutraceuticals in the management of osteoarthritis: a review. : Therapeutic Advances in Musculoskeletal Disease 4(3) 181-207, 2012
[11] Terry R, Posadzki P, Watson LK, Ernst E : The use of ginger (Zingiber officinale) for the treatment of pain: a systematic review of clinical trials. : Pain Med. 12(12):1808-18, 2011


Download: Allgemeine Spezifikation
Download: MSDS





nach oben




Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer