Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Arnikablüten CO2-to Extrakt, 4 % Sesquiterpenlaktone
Produkt-Nr. 043.002


Rohstoff:
Arnica montana – Blüten, getrocknet

Herstellung:
Hergestellt durch Hochdruckextraktion mit natürlicher Quellkohlensäure, daher keine Lösungsmittelrückstände und keine Rückstände von anorganischen Salzen und Schwermetallen, keine vermehrungsfähigen Keime [1]. Der dabei gewonnene Extrakt wird mit Sonnenblumenöl (ökol) auf einen konstanten Gehalt an Sesquiterpenlaktonen standardisiert.

Inhaltsstoffe:
3,5 – 4,5 % Sesquiterpenlaktone, Triterpendiolester (Faradiol- und Arnidiolester), geringe Mengen an wasserdampfflüchtigen Bestandteilen, Wachse, Harze.

Verwendung:
Zubereitungen aus Arnikablüten werden in der traditionellen Medizin zur äußerlichen Anwendung bei Verletzungs- und Unfallfolgen, wie Hämatomen, Prellungen und Verstauchungen eingesetzt. Zudem wirkt Arnika bei rheumatischen Muskel- und Gelenkbeschwerden, sowie Entzündungen der Schleimhäute im Mund- und Rachenraum. Auch gegen Entzündungen, verursacht durch Insektenstiche, ist sind die Blüten wirksam [2].*

Der Arnika-Extrakt kann als Duftstoff in Parfüms oder anderen kosmetischen Produkten eingesetzt werden. Zudem wird der Extrakt als Hautpflegestoff in vielen verschiedenen Kosmetika verwendet [3]. Nur zur äußerlichen Anwendung geeignet.*

Literature:
[1] P. Manninen, E. Häivälä, S. Sarimo, H. Kallio : Distribution of microbes in supercritical CO2 extraction of sea buckthorn (Hippophae rhamnoides) oils : Zeitschrift für Lebensmitteluntersuchung und -Forschung / Springerverlag (1997) 204: 202-205
[2] F.C. Czygan, D. Frohne, Chr. Höltzel, A. Nagell, P. Pachaöy, H.J. Pfänder, M. Wichtl, g. Willhuhn, W. Buff : Teedrogen und Phytopharmaka, 3. Auflage. : Stuttgart: Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft GmbH 1997
[3] European Commission Health & Consumers Directorate. : Cosmetic Ingredients and Substances (CosIng®) Database. : Brussels, Belgium: European Commission.

 

* Die Aussagen basieren auf Literaturangaben und haben informellen Charakter. Sie sind möglicherweise aus Invitro- oder Tierversuchen abgeleitet und daher nicht am Menschen belegt. Die Aussagen wurden nicht von den zuständigen Behörden bewertet und sie beziehen sich nicht auf Fertigprodukte. Der Vermarkter eines Fertigproduktes, das einen FLAVEX Extrakt als Bestandteil enthält, ist verantwortlich dafür, dass die Produktaussagen rechtmäßig sind und die geltenden Gesetze und Vorschriften des Landes erfüllen, in dem das Produkt verkauft wird.