• Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
  • Deutsch
    • Englisch
    • Französisch

Nachtkerzensamen CO2-to Extrakt
Produkt-Nr. 069.001


Rohstoff:
Oenothera biennis – Samen, getrocknet

Herstellung:
Hergestellt durch Hochdruckextraktion mit natürlicher Quellkohlensäure, daher keine Lösungsmittelrückstände und keine Rückstände von anorganischen Salzen und Schwermetallen, keine vermehrungsfähigen Keime [1]. Der Extrakt wird mit natürlichem FLAVEX Rosmarin Antioxidans stabilisiert.

Inhaltsstoffe:
Fettes Öl mit hohem Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren mit 65 – 78 % Linolsäure (C18:2, omega 6) und 9 – 13 % gamma – Linolensäure (C18:3, omega 6), ferner Ölsäure (C18:1, omega 9), Palmitinsäure und Stearinsäure.

Verwendung:
Die Nachtkerze (Oenothera biennis) stammt ursprünglich aus Nordamerika, sie wächst auch heute in Europa und Teilen der südlichen Hemisphäre. Nachtkerzenöl wird volksmedizinisch gegen Neurodermitis, prämenstruelles Syndrom, Hyperaktivität beim Kind, erhöhter Cholesterinspiegel oder Diabetes mellitus eingesetzt. Die Wirksamkeit von Nachtkerzenöl bei diesen Indikationen ist jedoch nicht belegt [2]. Als traditionelles pflanzliches Arzneimittel wird es zur symptomatischen Linderung von Juckreiz bei akuten und chronisch trockenen Hautzuständen angewandt [3].*

Der Nachtkerzensamenextrakt ist eine wichtige Quelle für essentielle Fettsäuren. Das Öl hat eine hohe Konzentration an Linolsäure und Gamma-Linolensäure (GLA). Daher eignet sich der Extrakt sehr gut als Zutat in Nahrungsergänzungsmitteln.*

Nachtkerzensamenöl ist aufgrund seines hohen Gehalts an Linol- und Linolensäure als Inhaltsstoff in z. B. Feuchtigkeitscremes, Massageölen und anderen Pflegeprodukten, insbesondere in Produkten gegen trockene und gereizte Haut, geeignet. Linolsäure gehört zu den essentiellen ungesättigten Fettsäuren und ist als wesentlicher Bestandteil der Ceramide am Erhalt einer natürlichen Barriere, welche die Haut vor dem Austrockenen schützt, beteiligt [4].*

Literature:
[1] P. Manninen, E. Häivälä, S. Sarimo, H. Kallio : Distribution of microbes in supercritical CO2 extraction of sea buckthorn (Hippophae rhamnoides) oils : Zeitschrift für Lebensmitteluntersuchung und -Forschung / Springerverlag (1997) 204: 202-205
[2] Wolfgang Blascheck u.a. (Hrsg.) : HagerROM 2017, Hagers Enzyklopädie der Arzneistoffe und Drogen : Suttgart: Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart, 2017
[3] Committee on Herbal Medicinal Products (HMPC), European Medicines Agency (EMA) : European Union herbal monograph on Oenothera biennis L. or Oenothera lamarckiana L., oleum : EMA/HMPC/753041/2017
[4] Jay Whelan, Kevin Fritsche : Linoleic Acid : Adv Nutr. 2013 May, 4(3): 311–312.

* Die Aussagen basieren auf Literaturangaben und haben informellen Charakter. Sie sind möglicherweise aus Invitro- oder Tierversuchen abgeleitet und daher nicht am Menschen belegt. Die Aussagen wurden nicht von den zuständigen Behörden bewertet und sie beziehen sich nicht auf Fertigprodukte. Der Vermarkter eines Fertigproduktes, das einen FLAVEX Extrakt als Bestandteil enthält, ist verantwortlich dafür, dass die Produktaussagen rechtmäßig sind und die geltenden Gesetze und Vorschriften des Landes erfüllen, in dem das Produkt verkauft wird.